IG News

 

"Kurz und knapp"-Infos der DIMB IG Taunus August 2019

Hier kannst Du Dich für die Infos per E-Mail registrieren

 

+ IG Taunus Tagestour Sonntag, 18. August 2019 + Sonstige Termine im August 2019 + Für eine Frau gibt es noch einen freien Platz im Zimmer von Petra mit zwei Einzelbetten bei der Tourenwoche in den Südvogesen vom 29.9. – 6.10.19. Insgesamt wären wir dann 9 Personen. Infos hier

 

Aktuelles

Wer bewusst Scherben, Nägel, Drähte und Stacheldrähte als Fallen auslegt, handelt kriminell. Und wenn das auf extra für Mountainbiker gebauten Strecken passiert, müssen wohl Menschen mit einem gigantischen Hass auf Mountainbiker dahinter stecken. Oder sind es die Gleichen, die Beschilderungen abreißen, ihren Müll und Schutt kurzerhand im Wald entsorgen? Oder diejenigen, die Hochsitze von Jägern beschädigen, Zäune niederreißen, Holz stehlen und vieles, vieles mehr. Fehlt da nicht einfach der Respekt gegenüber dem Nächsten?

Respekt zu üben ist eine gegenseitige Eigenschaft. Machen wir uns das im Alltag bewusst, ducken wir uns nicht weg, übernehmen wir Mitverantwortung, sprechen wir Missverhalten offen aus und seien wir bereit, unser eigenes Verhalten auch immer wieder auf den Prüfstand stellen zu lassen.

Als Mountainbiker gehören wir zu der Gruppe von Waldbesuchern, die am schnellsten unterwegs ist. Und damit können wir bei ungeschicktem Verhalten schnell zum Ärgernis werden. Auch das gehört zum Bewusstsein dazu.

 


Wer gezielt ausgelegte gefährliche "Fallen" entdeckt, soll vor während und nach deren Beseitigung mittels Fotos ordentlich dokumentieren. Auf den Fotos dürften exakter Ort und Uhrzeit mitgespeichert sein. In gravierenden Fällen sollte man die Polizei direkt zum Tatort bitten. Leichte Fälle kann man dem Naturpark Taunus melden: info@naturpark.taunus.de, Tel. 06171-979 070. Sonstige Fälle bei der Polizei anzeigen und Fotos sowie Beweisstücke zur Verfügung stellen.

 

 

Kuratorium Sport & Natur-Betretungs-recht


BUNDESPLATTFORM WALD - EMPFEHLUNGSPAPIER IST FERTIG. Aus dem Newsletter vom 8.7.2019:

Unser Vorstandsmitglied Peter Janssen nahm für das Kuratorium an der Bundesplattform "Wald – Sport, Erholung, Gesundheit" (WaSEG) des Bundeslandwirtschaftsministeriums teil. Beteiligt waren Vertreter von bundesweiten Verbänden und Institutionen von Waldwirtschaft, Jagd, Forschung, Naturschutz, Tourismus und Sport, Vertreter der Länder und Kommunen sowie Ministerialbeamte. Die WaSEG hat Empfehlungen für einen Interessenausgleich erarbeitet und abschließend mit allen Beteiligten als Gesamtpapier abgestimmt. Die Ergebnisse sollen schrittweise bei Gesetzesnovellierungen in die Bundes- und Landesgesetzgebung einfließen.

Inhalt: Vereinfachung der Rechtslage zum Betretensrecht des Waldes

und Leistungen der Waldwirtschaft für Sport, Erholung und Gesundheit und deren

Finanzierungsmöglichkeiten (Stand März 2019) - Dokument, in dem Lösungsansätze auf Probleme im Wald von 14 Institutionen und Behörden auf 17 Seiten ausgearbeitet wurden.

 

Uns Radfahrer betrifft unter anderen Punkt 3: Wege für das Radfahren

Lösungsansatz: Bund und Länder schreiben sinngemäß vor, dass Radfahren in der freien Landschaft einschließlich Wald auf Straßen und auf geeigneten Wegen gestattet ist. Grundsätzlich geeignet sind Wege in festem Zustand. Außerhalb solcher Wege ist Radfahren nur mit Zustimmung der Grundbesitzenden erlaubt, vorbehaltlich einer speziellen Schutzgebietsregelung. Die Fahrweise und -geschwindigkeit muss den örtlichen Wege-, Sicht- und Nutzungsverhältnissen angepasst sein, sodass niemand beeinträchtigt oder gefährdet wird und die Wege nicht beschädigt werden. Fußgängern sowie Menschen mit Krankenfahrstuhl gebührt der Vorrang. Es gilt der Grundsatz der gegenseitigen Rücksichtnahme. Deshalb wird den Radfahrenden auch, um auf sich aufmerksam zu machen, ein akustisches Signal empfohlen.
… und das alles steht schon sinngemäß im Hessischen Waldgesetz zum Betretungsrecht!

 

MTB-Tagestour zu den Zacken am So. 18. August 2019

  

Die DIMB IG Taunus Tagestour im August führt - wo immer möglich auf Singletrails - rund um den Feldberg mit einem Abstecher zum Lümmelfelsen beim Großen Zacken. In der Tour sind 500 Meter der Downhill Strecke sowie der komplette Flowtrail Feldberg vom Windeck bis zur Hohemark enthalten.  

Die Tour ist ca. 38 km lang bei etwa 1.100 Hm. Gemäß Singletrail-Skala bewegen wir uns bei S0 bis S1, kurze Streckenabschnitte S2 und eine Stelle mit S3. Das sichere Befahren von Passagen mit Steinen, größeren Wurzeln und kurze steile Passagen ist notwendig. Tourguides sind Urs und Klaus.

 

Sonntag, 18. August 2019, 10.00 Uhr, 

Schillerturm, Altkönigstraße 127, 61440 Oberursel (Taunus)

U-Bahn Haltestelle Glöcknerwiese, Parkplätze sind in der Umgebung vorhanden 

 

Da wir erst nach der Tour einkehren, nehmt ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) mit. Denkt bitte auch an Regen- und Wechselkleidung. Helm, Handschuhe, Brille, Ersatzschlauch. Ein technisch einwandfreies, gewartetes MTB ist notwendig.

Mit der Teilnahme an der Tour akzeptierst du die Teilnahmehinweise vom Racing-Team der DIMB.

Bei unsicherer Wetterlage wird bis 08:00 Uhr über diesen Link mitgeteilt, falls die Tour abgesagt ist.  

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung bitte per E-Mail an 
urs.weidmann@dimb.de.


MTB-Termine im Kalender für Mountainbiker

 

Du weißt noch nicht, wie und wo du dich mit dem MTB am nächsten Wochenende eine Tour mitfahren willst? Speichere einfach den Link vom Kalender der DIMB IG Taunus auf deinem Smartphone oder PC.
Nach wie vor steht das Angebot für Mitgliedsvereine der DIMB, die MTB-Termine im Kalender der IG Taunus zu veröffentlichen.

 

Bike Nights im Main-Taunus-Kreis und in Frankfurt

Hier können wir mit der Teilnahme die Anliegen vom ADFC unterstützen. Die Kreisverbände kämpfen für eine fahrradfreundliche Infrastruktur in den Städten, Dörfern und über Land. Davon profitieren auch wir als Mountainbiker immer dann, wenn wir nicht mit dem Auto zum Treffpunkt fahren.

·         Am Samstag, 17. August 2019 startet die MTK-Radnacht 2019 um 19 Uhr mit Start und Ziel am Landratsamt in Hofheim. Die Teilnahme kostet 5 EUR. Hierin enthalten ist ein kühles Getränk und ein Snack am Flörsheimer Bootshaus.

 

·         Zwei Wochen später findet am Samstag, 31. August 2019 die 9. ADFC bike-night in Frankfurt statt. Treffpunkt ist der Römerberg. Gestartet wird um 20 Uhr mit Rückkehr um 23 Uhr.
"Bunte Verzierungen, ausgefallene Beleuchtung und die Unterhaltung aus mittransportierten Musikanlagen dürfen zum stimmungsvollen Nachtbummel ebenso dazu gehören, wie die unterschiedlichsten Formen der Fortbewegungsmittel. Egal ob mit Liege- oder Lastenrad, Tandem oder Hollandrad, Mountainbike oder Klapprad: Hauptsache es rollt, hat Licht und kann gut gebremst werden."

 

Zu guter Letzt

 

"Fahrradfahren ist seine Sportart – besser gesagt das Mountainbiken und auch hier gibt es verschiedene Disziplinen, in denen Tim Böhme erfolgreich unterwegs war. Vom olympischen Cross-Country ging es in den Marathonbereich. 2011 wurde er Dritter bei der EM, Vierter bei der WM, dazu gab es dritte Plätze bei der legendären Cape Epic in Südafrika. Über seinen Erfolg und das Leben "danach" spricht Anke Seeling mit ihm." – Ein 11-minütiger positiver Beitrag im rheinmaintv!

 

 


Ich wünsche alle erholsame Sommerferien


 

Urs Weidmann
DIMB IG-Taunus
urs.weidmann@dimb.de
+49 151 182 483 80